Queere Sensation

Es wird als Sensation gefeiert, doch müsste es nicht eigentlich völlig normal sein? Sie ist afroamerikanisch, homosexuell und politisch. Ihre Ziele sind vor allem, Korruption und Polizeigewalt möglichst abzuschaffen. Es handelt sich um Lori Lightfoot, US-Politikerin, Demokratin, frisch gewählte Bürgermeisterin von Chicago.

Mir stellt sich vor allem eine Frage: Wieso feiert man das so? Eine Antwort könnte lauten: Weil es für Sie, aber auch für die gesamte Queer-Community nicht selbstverständlich ist, erfolgreich zu sein und offen queer zu leben. Das eine Frau wie Lightfoot nun ins mächtigste Amt der Metropole Chicago gewählt wurde, zeigt aber auch, dass das lange Ringen um Anerkennung auf fruchtbaren Boden fällt und es sich der Einsatz als bzw. für Minderheiten lohnt.

Und wenn die politischen Ziele am Ende auch noch der Allgemeinheit und nicht dem eigenen Interesse oder dem der Korrupten gilt, ist es um so besser. Ich wünschte mir, es gebe weit mehr queere Menschen, denen dieses Glück gelingt. Es ist auf jeden Fall ein Schritt in Richtung Zukunft.

❤️🧡💛💚💙💜

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2019 wir-reden-queer.de

Thema von Anders Norén