Be a Drag or…

Aktuell schauen mein Freund und ich die Folgen von RuPauls Drag Race durch, da wir Ende April nach Berlin, zu einem Event der besonderen Art fahren. Es handelt sich um nichts geringeres als die „Werq The World Tour“ von Ru Pauls Drag Race.

Es ist schon faszinierend, wie aufwändig und auch pompös manche Kostüme (oft auch aus eigener Hand) kreiert und präsentiert werden – vom Make-Up ganz zu schweigen.

Drag ist einer der auffälligeren Parts der großen, weiten, queeren Welt. Waren es früher noch Schauspieler, die sich als Frauen in Aufführungen verkleidet hatten, da Frauen nicht auftreten durften, sind es heutzutage weitgehend homosexuelle oder transsexuelle Menschen, die sich entsprechend einkleiden.

Meine Meinung dazu ist ganz klar: Jede/r sollte sein, wie er/sie sein möchte. All jene verdienen ebenfalls den Respekt unserer Gesellschaft, da sie ein Teil des großen Ganzen sind. Also, sei eine Dragqueen, wann immer du möchtest!

Wir beide freuen uns auf die Show und sind gespannt, wer alles an diesem Abend in Berlin zu sehen sein wird. Ich werde dann wieder berichten.

❤️🧡💛💚💙💜

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2019 wir-reden-queer.de

Thema von Anders Norén